· 

Ein Sommertag am Wasser

war für den 31. August 2019 geplant. Unsere Schulkinder verbrachten diesen am Heideweiher, wo wir das Gewässer und seine Bewohner untersuchten und auch Ufertiere - verschiedene Libellen, Hornisse und weitere- kennenlernten. Viel Spaß hatte die Gruppe beim Einfangen der verschiedenen Wassertiere, aber auch am immer matschiger werdenden Ufer. Da aus der Angelgruppe des Kur-und Verkehrsvereins 2 Angler ebenfalls vor Ort waren, konnten die Kinder miterleben, wie eine Angel ausgeworfen wird und erfahren, was beim Angeln zu beachten ist. Leider waren alle viel zu unruhig und lebhaft, so dass für den Mittagstisch kein Fisch angebissen hat. Dennoch waren alle frohen Mutes, als die Eltern sie mittags am Parkplatz mehr oder weniger matschig einsammelten.

 

Am Nachmittag gingen Almut und Kerstin mit den kleineren Waldkindern an den Schimmelbach, der trotz des erneut sehr trockenen Sommers doch noch ein klein wenig Wasser für alle bereit hielt. Auch hier gingen die Kinder fleissig auf die Suche nach Wasserbewohnern, die allerdings in diesem Jahr nicht so vielfältig zu finden waren. Nach einer Stärkung lernten die Kinder "Naturknete" kennen. Der lehmige Erdboden lud wunderbar zum Kneten und Matschen ein. So entstanden Kunstwerke in Form von Waldwichteln an den Bäumen und auch eine Matschburg auf der Insel. Der eine oder andere Schuh blieb leider mal im Matsch stecken, welches aber den Spaß der Kinder nicht trübte und so manches wurde am Auto angekommen erst einmal ausgezogen, bevor es mit heimfahren durfte.

 

Das Wetter spielte ebenfalls wieder super mit, so dass  alle auf einen wunderbaren Naturtag zurück blicken können.